Mehr über uns erfahren

Unsere Geschichte

Die Pilote-Unternehmensgruppe wurde aus einer kreativen Idee heraus geboren: Im Frühjahr 1962 stellt André Padiou in der familiengeführten Tischlerei den ersten Wohnwagen von Pilote her, der den Beginn der Firmengeschichte bekundet. 10 Jahre später übernimmt sein Bruder Philippe die Firma und wird Geschäftsführer von Pilote.

Ein paar Jahre später beginnt er voller visionärer Ideen mit der Herstellung der ersten Reisemobile. An seiner Seite befindet sich ein motiviertes Team, das das Produkt, die Qualität und den Kunden in den Mittelpunkt des Abenteuers stellt. Der Erfolg stellt sich unmittelbar ein, die Pilote-Unternehmensgruppe wird sehr schnell zu einem führenden Hersteller in der Branche der Freizeitfahrzeuge und übernimmt sukzessive eine führende Stellung in Europa.

1962: GRÜNDUNG DER MARKE PILOTE

Der erste Wohnwagen wird in La Limouzinière von André Padiou in der Tischlerei seines Vaters hergestellt. Sein Bruder Philippe Padiou übernimmt die Führung des Unternehmens im Jahr 1972.

1978: DAS ABENTEUER „REISEMOBIL“ BEGINNT

Nach einer Reise in die USA stellt Pilote sein erstes Reisemobil her, ein Alkovenmobil, das Modell R430. Pilote spielt eine Vorreiterrolle in Frankreich und in Europa und beginnt schnell, seine Produkte zu exportieren.

1981–1985: ERFINDEN UND EXPORTIEREN

Pilote erfindet das Konzept des teilintegrierten Reisemobils und stellt sich im Jahr 1983 darauf ein, die Herstellung der Wohnwagen zu beenden. 1985 vertreibt Pilote sein erstes vollintegriertes Reisemobil, das Modell R800DA. 50 % des Umsatzes werden über das Exportgeschäft generiert.

1990: FRANKIA, PRESTIGE-MODELLE

Pilote kauft den deutschen Hersteller Frankia auf, wodurch die sehr innovative Premium-Marke entsteht. Frankia entwickelt insbesondere das Konzept für einen Zwischenboden für mehr Stauraum und ein besseres Serviceangebot der Reisemobile.

1992–1996: EIN ABENTEUER FÜR ALLE

14 neue Modelle werden von der Unternehmensgruppe entwickelt, die jetzt insgesamt 22 Modelle im Angebot hat.

Indem Pilote den First by Pilote und Bavaria by Frankia auf den Markt bringt, werden Reisemobile für jeden erschwinglich.

2000–2001: SPEZIALIST FÜR HOCHWERTIGE MODELLE

Die Gruppe erwirbt Le Voyageur sowie RMB und baut somit ihr Angebot an sehr hochwertigen und Prestige-Modellen aus.

2002–2004 UND SCHLIESSLICH 2010: DIE UNTERNEHMENSGRUPPE BLÜHT AUF

 

Eröffnung von zwei neuen Werken und schließlich des MSC (Service-Zentrum) in Angers.

2015: HANROAD, ROBUST UND FUNKTIONELL

Die Übernahme des in Nantes ansässigen Werks CSA Gérard, Spezialist für Vans und Kastenwagen führt zur Gründung der Marke Hanroad.

2016: DIE GESCHICHTE EINER AMBITIONIERTEN FAMILIE

Die Pilote-Unternehmensgruppe erwirbt das Unternehmen Car-Away, ein führender Akteur in der Branche der Reisemobilvermietung in Frankreich.

Es gibt Änderungen in der Unternehmensführung von Pilote. Marie Danièle Padiou übernimmt nach ihrem Vater Philippe die Leitung.

b8c120b64331d23f3d8069c5941358d1CCCCCCCCCCCCCC